Lehrer - Gesang

Yasmin Sidibe

Yasmin Sidibe
Das Singen begleitet mich schon seit ich 4 Jahre bin. Die Entscheidung dies professionell machen zu wollen, als Beruf, kam dann im Alter von 7 Jahren.
Seitdem spielte ich auf Schulaufführungen und Frankfurter Festen, sang jeden Tag zuhause und lies mich inspirieren von Beyonce, Mariah Carey, Aretha Franklin, Ray Charles, Stevie Wonder. Aber auch Hip-Hop Einflüsse, wie Tupac oder Notorious BIG faszinierten mich durch ihre Lyrik und ihren Rhythmus. Somit war der Soul-/Funk schon allzu präsent.
Nach meinem Abitur, entschied ich mich 2016 bei The Voice of Germany zu bewerben. Eine wundervolle Zeit mit vielen Erfahrungen, die ich bis zum Halbfinale mitnehmen durfte. Dort lernte ich nicht nur weitere Techniken zum Gesang, sondern auch die Wichtigkeit von Performance. Welche ich in meinem Unterricht auch übertrage, da es das Selbstbewusstsein des Schülers unmittelbar beeinflusst und stärkt. Simultan bewarb ich mich am Dr. Hochs Konservatorium für den Studiengang Jazz- und Populargesang mit Nebenfach Klavier. Von dort aus gründete ich eine Band ''Soulbird'' und arbeite momentan auch an meiner eigenen deutschen EP.
Sol Crespo
 
Yasmin Sidibe
Ich wurde in Buenos Aires, Argentinien, geboren. Ich komme aus einer Familie, in der alle gut singen konnten, ein gutes Gehör hatten und Musik ein fester Bestandteil unserer Familientreffen und unseres täglichen Lebens war, aber niemand arbeitete beruflich. Im Alter von 8 Jahren begann ich, Blockflöte und Musiknotation zu studieren. Mit 13 Jahren trat ich in die Musikhochschule ein, von wo aus ich mit 19 Jahren meinen Abschluss als Klavierlehrerinn machte. Mit 15 Jahren stand ich auf einer Bühne und bin nie wieder heruntergegangen:
 
Was ich alles schon gemacht habe:
 
Alleine singen, als Opernsängerin, Jazz, Soul, in Chören, als Sessionkünstlerin, im Studio Aufnahmen gemacht, Werbung produziert, Regie geführt, Unterrichtet, Schauspielen, Komponieren, vor allem mein eigenes Album "Sutra!". Ich habe in Hotels, Schiffen, auf verschiedenen Kontinenten gespielt. Ich genieße alle musikalischen Erfahrungen die sich mir ermöglichen. Später absolvierte ich meinen Bachelor of Arts in Gesang an der Universidad Nacional de las Artes (Argentinien).  Als Lehrer habe ich viel Spaß daran, alles zu unterrichten, was ich weiß. Meine Schüler sagen mir, dass ich viel Geduld habe, und ich liebe es, mit hochmotivierten Menschen zusammenzuarbeiten, an ihrer Entwicklung mitzuwirken und sie als Musiker wachsen zu sehen. Ich denke, wir alle haben eine musikalische Kapazität, die erweitert werden kann, und dass die Kunst zu Lernen das Beste in uns hervorbringt: Wir lernen zu organisieren, zu disziplinieren, sensibler zu sein, besser zu kommunizieren und als Team zu arbeiten.

 

Ausbildung

2005 gewinnt SoL Crespo den 2. Preis beim Wettbewerb "Jazz Voices" in Argentinien und den 3. Preis als Music Performer, Urban Music, "Premios Octubre". Im selben Jahr spielt das SoL Crespo Trio beim Jazz International Festival -La Plata mit dem Jazz Trio, das sie als Interpretin, Arrangeurin und Komponistin des größten Teils des Repertoires leitet. 2007 lebte SoL in London, Großbritannien, wo sie in der Bolivar Hall spielte, für ACALASP, The Montague on the Gardens, Forest Hill Tavern, etc. und gab privaten Klavier- und Gesangsunterricht; 2009 reiste sie zweimal nach Haugesund, Norwegen.

In den Jahren 2008, 2017 und 2019 wird ihr Projekt für "Bares Notables de Buenos Aires" ausgewählt.

Im Jahr 2009 gewinnt Sol den 1. Preis beim "Premio Raíces-Opera Singer". Im Jahr 2010 gewann sie ihn erneut und wurde eine der Juroren dieses Preises.

Die Jazz-Radiosendung "Sinestesia" (Radio Eter) widmet sich SoL und ihrer Musik (2009).

SoL spielte im Centro Cultural Adan Buenosayres ("Bandas X Barrios" Programm, Buenos Aires Governement, 2012). Der Kulturstadtrat erklärt das Projekt unseres ersten Albums "Sutra!" zum Gut von kulturellem Interesse und finanziert es durch Ley de Mecenazgo (ein Gönnergesetz, 2013). In den Jahren 2013-2014 spielte und sang SoL auf der Golden Princess Cruise, von Los Angeles bis Rio de Janeiro. Sie trat dreimal (2014 bis 2016) im "Sotano Beat", Centro Cultural San Martín auf. Sept. 2015: SoL präsentiert das gerade veröffentlichte Album "Sutra" als spezielles akustisches Schaufenster und Interview (Radiosendung "Tunel 57"), nach Radiopräsenz bei "Despierto por el Mundo" (Julio Lagos, Radio El Mundo), "Radiomontaje" (Jazz), "Acústicotelam" (Telam), "Jazz & Cash", "Amigos del Jazz Argentino" etc. sowie mehrmals bei der Sandy Lethams Jazz Show (UK).

Die formelle Präsentation des Albums fand am 18. Dezember 2015 in Borges 1975 (Buenos Aires) statt, mit Alejandro Yaques, Fede Elías, Rafael Delgado Espinoza, Rosario Baeza, Laila Straimel und anderen. SoL trat im Oktober 2016 und Februar 2017 in Deutschland auf, im Januar 2017 in der Schweiz, und jetzt ist sie nach Deutschland gezogen, wo sie sehr aktiv in der Jazzszene ist.

Obwohl SoL als Session-Musiker viele Aufnahmen hat, veröffentlichte sie im September 2015 ihr erstes formales Album "Sutra!", und jetzt spielt sie dieses meist originelle Material. Im August 2016 war es die Premiere von "Sutra!, dem Dokumentalen".

Das Besondere am SoL Crespo Trio ist vielleicht ein vorurteilsfreier Ansatz. Dies und die Vielseitigkeit und der solide Hintergrund ihrer Musiker machen ihre Sprache bereichert mit traditionellem Jazz, Soul, Jazz-Fusion, Latin, Afro, Folklore, Pop, Dschungelmusik, sogar Elementen aus der akademischen Musik, die in völliger Harmonie zusammenleben und zwischen Liedern auf Spanisch, Portugiesisch oder Englisch mit großer Natürlichkeit fließen.

Sabika Henke

  sabikahenke

Die Musik und Ich
Schon früh fing meine Liebe zur Musik und zum musizieren an.
Ab meinem 7. Lebensjahr bekam ich Klavierunterricht und Begann in einem Kinderchor in meinem Dorf zu singen. Vom Kinderchor wechselte ich dann im Gymnasium in den Schulchor und mit 15 Jahren wurde ich Teil einer Teenie-Band und einem Duo mit einem Gitarren-Lehrer der Örtlichen Musikschule.
Dadurch hatte ich das Glück die Direktorin der Musikschule kennen zu lernen, die mir ab meinem 17 Lebensjahr unbedingt Gesangsunterricht empfahl. 
Während des Abiturs entschloss ich mich dann, Musik zu studieren und erhielt von der Musikschule eine Begabtenförderung, die Klavier- und Gesangsunterricht und Unterricht in Musiktheorie beinhaltete.
Ich bestand die Aufnahmeprüfung für das Jazz- und Pop-Gesangs Vorstudium am Dr. Hoch's Konservatorium in Frankfurt. Dort studierte ich 1 1/2 Jahre und befinde mich nun im Bachelorstudium des gleichen Studiengangs.
In meinem Unterricht ist mir wichtig, dass meine Schülerinnen und Schüler ohne Stress und Druck lernen und ihre Musikalität von innen heraus finden. Musizieren macht unglaublich viel Spaß und das möchte ich jedem Menschen auf den Weg geben! 

Instrumentalpädagoge & Berufsmusiker

  • Gesangsunterricht
  • Keyboard- und Klavierunterricht
  • Vocal-Ensemble

Ausbildung

seit 7. Lebenjahr Klavierunterricht
seit April 2019 Studium am Dr. Hoch's Konservatorium Frankfurt 
seit 2020 Bachelorstudentin für Jazz- und Pop-Gesang am Dr. Hoch's Konservatorium Frankfurt
seit 2019 Lehrerin für Gesang 

Hannah Saal

hannahsaal

Seit ich denken kann spielt die Musik und das Singen für mich eine große Rolle.

Nun studiere ich klassischen Gesang und Gesangspädagogik am Dr. Hoch‘s Konservatorium. 

Mich fasziniert beim Singen besonders, dass ich meinen Körper als Instrument nutzen und erfahren kann- der ganze Körper schwingt mit. Das möchte ich auch in meinem Gesangsunterricht erlebbar machen.

Neben der Arbeit an den Musikstücken spielt Stimmbildung, Atmung und Körperwahrnehmung eine große Rolle. Mir ist es wichtig, eine vertraute und sichere Atmosphäre zu schaffen, um die besten Vorraussetzungen für eine gute Lernerfahrung zu schaffen! Ich freue mich, von deinen Wünschen und Vorstellungen zu hören, um die Stunden dementsprechend gestalten zu können.

Auch neben dem Studium setze ich mich praktisch und theoretisch mit Gesang, Gesangspädagogik und verschiedenen Körperarbeitsmethoden auseinander und bilde mich weiter. Ich bin Mitglied im Bundesverband Deutscher Gesangspädagogen. 

Instrumentalpädagoge & Berufsmusiker

  • Gesangsunterricht
  • Keyboard- und Klavierunterricht
  • Vocal-Ensemble

Irina Hoffmann

irina hoffmann

Alles begann mit der Reise nach Jerusalem, einem Singspiel für Kinder.

Obwohl ich aus einer völlig unmusikalischen Familie komme, wurden mein Talent und meine Leidenschaft zur Musik schon früh entdeckt. So besuchte ich im Kindergarten die Musikalische Früherziehung und im Anschluss das Instrumentenkarussell. Mit sechs Jahren entschied ich mich schließlich Klavier zu lernen. Nach einigen Singfreizeiten, die ich von meinem siebten bis zum 14. Lebensjahr besuchte, entdeckte ich meine Leidenschaft für Chorgesang. In dieser Zeit startete ich meine ersten Bandprojekte und nahm seither Gesangsunterricht. Trotz einiger Umwege entschied ich mich letztendlich doch dazu, die Musik zu meinem Beruf zu machen und studiere seit 2012 Gesangs- und Instrumentalpädagogik an der Frankfurter Musikwerkstatt.

Instrumentalpädagoge & Berufsmusiker

  • Gesangsunterricht
  • Keyboard- und Klavierunterricht
  • Instrumentenkarussell
  • Vocal-Ensemble

Ausbildung

  • seit 2000 im Jugendchor2000 Obertshausen
  • seit 2012 Studium zum Doppelabschluss als staatlich anerkannte Instrumentalpädagogin und Berufsmusikerin an der FMW im Bereich Gesang
  • seit 2013 Musiklehrerin an der Rackow-Schule in Frankfurt
  • seit 01/2014 Gesangslehrerin bei Vierklang
  • seit 03/2014 Lehrerin für Elementare Musikpädagogik an der SRH Mundanis Frankfurter Stadtschule